case studies

Case Studies

Nachstehend finden Sie einen Auszug meiner beruflichen Erfolge und Referenzen. Die eingebundenen “Links” führen Sie zu externen Quellen.

 

Organisationsentwicklung und Kommunikationsstrategien

Organisatorische Leitung der interdisziplinären Forschungseinrichtung für die Lithium-Ionen Batterieproduktion. Wesentliche Ziele: Entwicklung und erfolgreicher Aufbau von internen Organisations- und Kommunikationsstrukturen, Steigerung der Außenwahrnehmung durch strategisches Marketing / zielgruppenspezifische Kommunikation, Pressearbeit, redaktioneller Beiträge, (Print und Online), Vernetzung, Messen und Events. Hier geht es zur Battery LabFactory Braunschweig

Projektkoordination / Projektcontrolling Graduiertenkolleg Energiespeicher und Elektromobilität Niedersachsen (GEENI)

Forschungsinstitute an fünf unterschiedlichen Universitäten in Niedersachsen sowie das MEET Batterieforschungszentrum der Wilhelms-Universität Münster untersuchen die Wechselwirkungen von Materialentwicklung, Fertigungstechnologien und Leistungsverbesserungen im Hinblick auf Energiespeicher für Anwendungen in der Elektromobilität. Das mit rund 4,5 Millionen Euro durch das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderte Graduiertenkolleg „GEENI“ widmet sich fachübergreifend der Frage, wie Mobilität ohne fossile Brennstoffe gewährleistet werden kann.

GEENI-Homepage

Positionierung eines internationalen Unternehmens in Deutschland

Ziel war die Positionierung eines spanischen expandierenden Unternehmens am deutschen Markt. Die Kernaufgabe bestand in der Entwicklung einer integrierten Kommunikationsstrategie, der anschließenden Implementierung der deutschen B2B-Kommunikationsstrategie und der schrittweise Aufbau der Zusammenarbeit mit Branchenverbänden, regionalen Clustern und Kammern, sowie die nachhaltige Ansprache von B2B-Kunden.

 

CSR-Marketing  Kampagne “The HandiCab”

The HandiCab ist ein soziales und sehr emotionales Konzept. Einzigartig auf der Welt und absolut neu. Eine Kombination aus CSR-Maßnahme und Employer Branding. Kurz : Social-Marketing 2.0 . Das Projekt ermöglicht Menschen mit körperlichen Einschränkungen – insbesondere Kinder und Jugendlichen – ein exklusives, hoch emotionales und einzigartiges Fahrerlebnis. Teilnehmende Unternehmen erreichen im Rahmen Ihrer CSR-Strategie oder Ihres Erlebnis-Marketings mit diesem nachhaltigen Konzept die Stärkung ihrer Arbeitgebermarke und sie erreichen eine völlig neue Kundenzielgruppe. Aufgabe war es das Konzept zur Marktreife zu begleiten, den Internetauftritt inhaltlich und kommunikativ zu planen, das strategische Marketing zu entwickeln und zielgruppenspezifische Informationsmaterialien zu erstellen. Für 2016/2017 sind weitere Events geplant, für die sich Neu-Kunden und Sponsoren sehr gerne engagieren können. Für mich wurde dieses Projekt zu einer Herzensangelegenheit, das ich inzwischen ehrenamtlich unterstütze.

hier geht es zu “The HandiCab” 

 

Optimierung Interne Kommunikation (Technik & Prozesse)

Ziel war die Neuentwicklung und Gestaltung des verbandseigenen Intranets für rund 400 Mitarbeiter, einhergehend mit der Optimierung der internen Kommunikation. Es gelang, die Transparenz und die Nachhaltigkeit interner Prozesse zu erhöhen. Weitere Erfolge waren die Steigerung der Nutzerakzeptanz, die schnellere Einbindung neuer Mitarbeiter, die Erleichterung des zentralen Vorlagenmanagements und die nachhaltige Festigung der Corporate Identity (CI). Die Einführung wurde unterstützt durch regelmäßige kommunikative Begleitung in Form von internen Veranstaltungen, Mitarbeiterzeitschrift und persönlichen Gesprächen uvm.. Die Einführung des Intranets ist ein unternehmensweites Projekt, das alle Abteilungen betrifft, nicht nur die IT!
Hier gehts zur case study

 

Employer Branding: Stärkung der Arbeitgebermarke

Ziel war es eine unternehmensspezifische Employer Branding-Strategie entwickeln, die eine identitätsbasierte, interne Entwicklung und Positionierung des Unternehmens festigt. Ergebnis: Die Mitarbeiterzufriedenheit wurde erhöht, die Zusammenarbeit gefördert und die bestehende Angebote für die Mitarbeiter wurden transparent dargestellt und ausgebaut. Das WIR-Gefühl und die gemeinsame Identifikation konnte durch den Mix vieler Maßnahmen gesteigert werden.
Hier geht es zum Ergebnis (inzwischen mit neuen Release)

 

HR-Kommunikation: Strategische Entwicklung & Vermarktung eines Berufsinformationsportals

Ziel war es für den Maschinen- und Anlagenbau eine branchenübergreifende Plattform zu schaffen, um auf die attraktiven Berufsperspektiven der Mitgliedsunternehmen hinzuweisen und den Unternehmen eine neutrale Basis zu bieten, Berufsbilder, Diplomarbeiten, freie Ausbildungsplätze und Praktiker hier einzustellen. Das MINT-Internetportal “Karriere im Maschinenbau” gehört innerhalb des VDMA-Internetauftritts zu den Seiten mit den meisten Zugriffen. Das ist ein Zeichen dafür, dass es von der Zielgruppe angenommen und auch gefunden wird. Dazu trägt die kontinuierliche und vielseitige Vermarktung des Portals bei.

Hier geht es zum Portal 

 

IT-Sicherheit & Know-how Schutz in der Investitionsgüterindustrie

Ziel war es, das Management der mittelständischen Unternehmen verständlich und direkt über die Bedeutung von Know-how Schutz und IT-Sicherheit für ihr Unternehmen zu informieren und praxiserprobte Handlungsempfehlungen zu geben. Als Leiter einer Projektgruppe bestehend aus  IT-Leitern von Maschinenbauunternehmen, entwickelte und koordinierte ich den ersten interaktiven Leitfaden für die Investitionsgüterindustrie. Darüber hinaus beriet ich die Mitgliedsunternehmen in Fragen der Unternehmenssicherheit, etablierte das Thema IT-Sicherheit als neuen VDMA-Geschäftsbereich, baute diesen maßgeblich mit auf, und war aktives Mitglied im “Sicherheitsforum Baden-Württemberg. Unter Veröffentlichungen finden Sie mehr zum Thema.

Hier geht es zum Sicherheitsforum Baden-Württemberg

 

Organisation & Moderation von Veranstaltungen, Gremiensitzungen und Workshops

Seit 15 Jahren erweitere ich stetig meine Erfahrungen in der Organisation, Moderation und Durchführung verschiedener Veranstaltungen. Weit mehr als 200 Veranstaltungen habe ich bisher moderiert und organisiert. Darüber hinaus habe ich zahlreiche Sitzungen vor- und nachbereitet.

  • Mitgliederversammlungen
  • Vorstandssitzungen
  • Geschäftsführersitzungen
  • Abteilungsleitersitzungen
  • Gremiensitzungen
  • Erfahrungsaustausch (technische & betriebswirtschaftliche Themen)
  • Inhouse Workshops (ERA TV und IT-Sicherheit)
  • Projektleitersitzungen
  • Kampagnenmanagement
  • Fachveranstaltungen zum Ingenieurberuf
  • Organisation und Moderation begleitender Fachveranstaltungen auf Messen
  • Koordination Hochschulmarketing
  • Reden für Vorstände und Geschäftsführer
  • Präsentationen und Grußworte